Übersetzungen

Übersetzungen

Unknown Pleasures - Die Joy Division Story

von Peter Hook

Inhalt

Die Story der New-Wave-Idole von der Gründung nach einem Sex Pistols-Konzert über die lange beschwerliche Zeit in verranzten Clubs, den tragischen Tod von Ian Curtis bis zur Gründung von New Order. Lebendige Musikgeschichte im O-Ton.

Autor

Peter Hook, Gründungsmitglied und die schillerndste Figur von Joy Division und New Order. Seine besondere Art, Bass zu spielen, setzte Maßstäbe und beeinflusste Generationen von Musikern. 2010 veröffentlichte er The Hacienda. How not to run a club.

»Wer Joy Division mag, muss dieses Buch lesen.« – Q Magazine

Mehr zum Buch

Black Neon

von Tony O’Neill

BLACK NEON

Roman

BLACK NEON soll das nächste Projekt des legendären Filmemachers Jacques Selzer heißen – zumindest den Gerüchten nach, die schon seit Jahren in Hollywood kursieren, denn Selzer selbst treibt sich seit dem Erfolg seines letzten skandalösen Streifens hauptsächlich auf exzessiven Partys in Europa herum. Als er endlich in Hollywood eintrifft, um BLACK NEON zu realisieren, engagiert er Randall und Jeffrey, die altbekannten und seit SICK CITY legendären Antihelden der amerikanischen Popliteratur, um mit ihrer Hilfe in die Welt der Dealer, Süchtigen, Nutten und schäbigen Motels einzutauchen. Ein Trip, den er nicht mehr vergessen wird.

»Trocken, schnell, hart, mitreißend. Ganz klar ein Kandidat für eine Verfilmung – mit Neoklassiker-Potenzial.«

PLAYBOY

Tarzan und der Verrückte

von Edgar Rice Burroughs

TARZAN

Drei Abenteuerromane

Tarzan bei den Affen

Tarzan und die Schiffbrüchigen

Tarzan und der Verrückte

Vor 100 Jahren, im Sommer 1912, erfand Edgar Rice Burroughs mit dem ersten Abenteuerroman Tarzan bei den Affen den Tarzan-Mythos. Seitdem ist Tarzan einer der bekanntesten Helden der Literaturgeschichte und mit über 15 Millionen verkauften Büchern und zahllosen Film- und Comicadaptionen auch einer der erfolgreichsten. Trotzdem kennt kaum jemand noch das Original. Zu entdecken gibt es neben spannender Unterhaltung erstaunlich frisch und intelligent konstruierte Geschichten, die, wenn auch als reine Unterhaltungsliteratur geschrieben, auch literarisch zu überzeugen vermögen.

Unsere «Tarzan-Triologie» vereint drei seiner Romane, neben Tarzan bei den Affen (1912) zwei, die bisher nicht bzw. nur unvollständig ins Deutsche übertragen wurden: Tarzan und die Schiffbrüchigen (1940) sowie die 1964 postum veröffentlichte Geschichte Tarzan und der Verrückte. Illustriert werden die drei Bände von Patric Sandri.